Silvesterurlaub in Heringsdorf

Vom 28.12 bis 03.01.2016 habe ich mit meinen lieben Freunden auf Usedom einen wunderschönen Silvesterurlaub verlebt.

Die Reise ging für Hanna und mich sehr spannend los, da mal wieder alle Aufzüge am Gesundbrunnen defekt waren … also musste ein Plan B her, dieser hieß auf nach Bernau. Leider dauerte die S-Bahn fahrt 27Minuten und wir hatten dann schon 10:30uhr und der Zug sollte 10:54uhr in Bernau ankommen – eigentlich ein Kampf gegen die Zeit.

Aber dank Anna, Freddy und Tini, welche den Schaffner überzeugten auf uns zu warten, haben auch wir den Zug bekommen. 🙂

Irgendwie hatten sehr viele Menschen die Idee an die Ostsee zu fahren – es war sehr sehr voll! Egal, wir fanden einen Platz und mit quatschen, essen, schlafen und chillen verging die Fahrt, in der Regionalbahn, wie im Flug.

Gegen 14:30Uhr sind wir dann im Ostseebad Bansin angekommen und mussten noch ca. 30minuten bis zu unserer Ferienwohnung laufen. Wir waren im Seminarhaus Brainstorm vom DRK – hatten 2 Wohnungen für jeweils 4 Personen mit einer ebenerdigen Dusche und 2 Schlafzimmern (die Bilder sind von mir)! Gleich kommen bessere!!!

2016-01-03 12.15.06 2016-01-03 12.14.41 2016-01-03 12.14.27 2016-01-03 12.14.06

Als wir angekommen waren packten wir erstmal schnell aus, bevor uns die Rezeptionistin unsere Kurabgaben abnahm und wir dann unsere Karten bekommen haben.

Um den Urlaub gebührend zu beginnen gab es erstmal eine Flasche Sekt :-). Danach sind Tini, Anna und ich erstmal Einkaufen gegangen – es musste Verpflegung fürs Frühstück her.

Nachdem wir zurück waren sind wir alle zusammen in einem Griechischen Restaurant, Athen, essen gewesen, ich sage euch dies war eine logistische Herausforderung mit 4 Rollifahrerinnen, aber das Personal war nach anfänglicher Skepsis sehr entspannt und das essen war wirklich gut.

Den ersten Abend ließen wir dann ganz entspannt und gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen haben Anna und Freddy mit Robert und Anna ein schönes Frühstück gezaubert zu welchen Tini netterweise die Brötchen holte.

Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir zur Seebrücke Heringsdorf spaziert – die Promenade ist echt super – auf der Seebrücke haben wir dann feststellen müssen, dass wir tatsächlich Winter haben – es war ein Eisiger Wind – also musste erstmal innere wärme her und wir gönnten uns einen Glühwein!

IMG-20151231-WA0002

Am Abend haben wir uns dann noch mit einer Runde Tabu spielen bespaßt.

Am nächsten Tag sind wir mit der barrierefreien Usedomer Bäder Bahn nach Swinemünde, Polen, gefahren. Hier haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht und sind dann Gulaschsuppe essen gegangen – da uns ab jetzt minus Temperaturen begleiteten mussten wir ganz viel Warmes trinken – manche auch mit Schuss J.

Auf dem Rückweg zum Bahnhof haben wir uns leider etwas verlaufen, sodass wir noch die Hochhaussiedlung von Swinemünde kennenlernten und natürlich unseren Zug verpassten. Bei Hanna war Assistentinnen wechsel, die liebe Maike musste uns verlassen und es kam Jasmin neu in unsere kleine feine Reisegruppe dazu.

 

Heute ist Silvester, also ging der Tag sehr entspannt mit einem netten Frühstück los und dann ging jeder nochmal der „Menschlichen Sucht“ nach – ins Internet – leider hatten wir mega schlechten Internet und Telefonempfang – nur im Seminarraum ging es super.

Danach sind Anna und Freddy noch bekannte besuchen gegangen Hanna und ich haben uns getrennt auf einen kleinen Spaziergang gemacht – Tini und ich haben dabei noch ein Restaurant für Neujahr klar gemacht und dann ging es an einen netten kleinen Glühweinstand mit Lagerfeuer. 🙂

2015-12-31 13.26.47 2015-12-31 13.37.31 2015-12-31 13.51.43

Dann war schon zeit sich für die Silvesterparty fein zu machen – wir hatten unser Raclette dabei und Tini hat sogar an Deko gedacht – so aßen, tranken und quatschten wir und die Zeit bis 24Uhr verging im Flug.

2015-12-31 19.56.322015-12-31 21.39.16 2015-12-31 19.57.00 2015-12-31 21.36.29 2015-12-31 21.51.03

Wir haben uns das Feuerwerk am Strand angeschaut – links von uns gab es ein gesteuertes Feuerwerk von der Seebrücke Bansin und rechts von uns von der Seebrücke Heringsdorf. Ein paar Menschen haben dann noch ein eigenes kleines Feuerwerk gemacht – aber alles ganz entspannt.

2016-01-01 00.00.19 2016-01-01 00.02.24 2016-01-01 00.03.34 2016-01-01 00.04.19 2016-01-01 00.07.04 2016-01-01 01.25.59

Am nächsten Morgen war ausschlafen angesagt und dann gab es noch einen kleinen Spaziergang am Meer, am Abend sind wir dann noch mexikanisch essen gegangen – nicht ganz so mein fall 🙂

2016-01-01 20.22.57 2016-01-01 13.37.36 2016-01-01 16.23.47 2016-01-01 13.51.58 2016-01-01 16.50.48 2016-01-01 17.02.15 2016-01-01 17.05.44 2016-01-01 20.22.24

Für unseren letzten Tag am winterlichen Meer hatten wir noch eine kleine Weltreise vor – bei     minus 8 grad! Wir sind 4Km nach Ahlbeck gelaufen um die Weltberühmte Seebrücke zu besuchen! Auf dem weg mussten wir uns kurz Aufwärmen mit einem kleinen aber feinen Heißgetränk! Dort angekommen mussten die meisten von uns der Kälte kapitulieren und sind nicht weiter auf der Seebrücke gefahren – es tat einfach sooooooooooooooooo toll weh die Kälte. Aber die Hanna und Jasmin haben es durchgezogen und haben bis zum Ende durchgehalten. Leider konnten wir uns nicht im Restaurant auf der Seebrücke aufwärmen, da es nur Stufen gab.

2016-01-02 12.22.39 2016-01-02 12.23.13 2016-01-02 12.27.00 2016-01-02 12.28.21 2016-01-02 12.47.59 2016-01-02 13.01.39 2016-01-02 13.50.38-1 2016-01-02 14.02.20 2016-01-02 15.01.51 2016-01-02 15.02.06 2016-01-02 16.01.33 2016-01-02 16.02.25

Also ging es dann doch recht zügig zurück – hier hieß es erstmal auftauen für uns alle. Den letzten Abend haben wir dann gekocht und langsam angefangen unsere Sachen zu packen.

2016-01-02 20.25.33 2016-01-02 20.31.18 2016-01-02 20.31.37 2016-01-02 20.35.48 2016-01-02 23.19.51 2016-01-02 23.21.01

Am letzten Tag haben wir noch gemütlich zusammen gefrühstückt und haben dann die Wohnungen auf Vordermann gebracht bevor es dann 12:30Uhr zum Zug ging!

2016-01-03 10.19.15 2016-01-03 12.43.08 2016-01-03 12.43.49 2016-01-03 12.45.53 2016-01-03 12.48.38 2016-01-03 13.02.57 2016-01-03 13.10.47 2016-01-03 13.16.45

Diesmal sind wir auch alle pünktlich am Zug gewesen – ja auch ich habe es geschafft 😉

Wir waren dann schon 1Stunde draußen  und deshalb total durchgefroren, da half nur noch …

2016-01-03 13.51.26

Da es für Hanna und mich viel schneller und einfacher war am Gesundbrunnen auszusteigen, fragten wir den Schaffner ob er uns sagen könne, ob alle Aufzüge am Gesundbrunnen gehen würden, sein System sagte ja – also verabschiedeten wir uns vom Rest und stiegen aus…

Unglücklicherweise!!!! Der Aufzug war defekt – in Berlin waren es minus 10grad und wir mussten jetzt 30minuten auf dem Gleis warten bis eine neue Regionalbahn kam … Tini versuchte mit dem Servicepersonal eine andere schnellere Lösung zu finden, diese waren aber unproduktiv und sie halfen uns kein bisschen – danke Deutsche Bahn, du und dein Service!

Mit 2 Stunden Verspätung waren auch wir dann endlich zu Hause.

Aber nicht das ihr jetzt denkt das hätte einen negativen Eindruck vom Urlaub hinterlassen, nein ganz und gar nicht – es war echt schön und ich würde jederzeit wieder mit euch Reisen nur vielleicht beim nächsten Mal im Sommer.

Danke an euch alle!

P.s Robert der einzige Mann auf der Reise hat das echt gut durchgehalten mit 7Frauen – mein Respekt!!!

 

Alle Fotos habe ich dank Jasmin erhalten – danke dafür!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*