#jennyunterwegs in Barcelona

Am Dienstag den 29.9 habe ich meinen Urlaub begonnen, um 6:39Uhr bin ich in den Zug nach München gestiegen und super pünktlich um 12:47Uhr angekommen. Ein sehr netter Bahnmitarbeiter hat mich aus dem Zug geholt und mir einen „schönen Aufenthalt und ein Herzliches Willkommen in München gewünscht“. Sowas bin ich sonst gar nicht gewöhnt.

Sophia erwartete mich schon, endlich sehen wir uns mal wieder – wir hatten natürlich ganz viel zu quatschen auf dem Weg zum Flughafen.

Dort angekommen mussten wir erstmal Mittag essen, da unser Flieger auch erst 16Uhr ging war dies gar kein Stress. Dann haben wir gemütlich eingecheckt bei Vueling! Ich kann es nur empfehlen, ich habe einmal bei der Buchung angeklickt das ich Rollinutzerin bin und das war es, am Check in konnten wir sogar noch ein Gepäckstück kostenlos aufgeben!!!

Zum Flieger begleiteten uns 2 Männer vom Mobility Service München, welche mich dann auch umsetzten und meinen Rolli sicher verladen haben. Beide waren sehr nett und freundlich – auf dem Weg zum Flieger sah einer meiner Homepage auf dem Rolli und verabschiedete sich von mir mit: „schönen Urlaub, Jenny“!

20150929_161213

Pünktlich sind wir nach 2 Stunden Flug in Barcelona gelandet – es gab dann noch ein bisschen Herzklopfen meinerseits, da mein Rolli nicht kam und uns dann gesagt wurde das er nicht zu schieben sei, elektrisch, ja natürlich nicht ich muss ihn ja vom Strom entfernen. Sophia erklärte ihnen dann wie man ihn schieben muss – erfolglos da sie ihn unbedingt elektrisch fahren wollten. Daraufhin hab ich dann darum gebeten das Sophia mit runter zum entladen darf um den Rolli umzustellen, der Pilot ermöglichte dies dann auch. Nach ca. 30minuten kam mein kleiner geliebter Rolli dann endlich bei mir an.

Wir sind dann schnell meinen Rucksack holen gegangen und raus zum Aerobus (wo ich mit einer elektrischen Rampe problemlos reingekommen bin), welcher uns bis zum Placa de Catalunya fuhr, von hier sind wir ca. 40minuten bis zum Hotel „Pol and Grace“ gelaufen, wo wir dann gegen 20Uhr angekommen sind. Nachdem wir eingecheckt haben sind wir direkt essen gegangen – wir waren mega hungrig.

Also sind wir in der Nähe des Hotels in ein kleines Tapas Restaurant und haben den Abend nett ausklingen lassen. Kaputt und müde sind wir dann zurück haben unser Zimmer bestaunt – mit barrierefreiem Bad aber leider ohne Stuhl/ Sitz in der Dusche und sind ins Bett gefallen.

Der nächste Tag erwartete uns leider mit viel Regen, deshalb haben wir erstmal ausgeschlafen sind dann gemütlich Frühstücken gegangen und spazierten dann zur Sagrada Familia – hier haben wir eine sehr schöne Audio Guide Führung gemacht und viel über das Bauwerk erfahren – ich kann dies nur empfehlen. Rollifahrer_innen kommen mit Begleitung kostenlos rein.

20151001_133038 20150930_143846 20150930_140921 20150930_140918 20150930_135137 20150930_133528 20150930_133305 20150930_131835

Da es einfach nicht aufhören wollte zu regnen haben wir einen kleinen Mittagsimbiss eingenommen und sind dann zum Nationalpalast am Fuße des Montjuic gefahren – die U Bahn Linie ist super barrierefrei. Dann mussten wir noch ein gutes Stück laufen – sehr weit den Berg hoch – wir wurden mit einen Traumhaften Blick belohnt und einer schönen Ausstellung im Museu Nacional d’Art de Catalunya!

Am Abend hörte dann der Regen endlich auf und wir gingen lecker Paella essen am Placa real im Ambos Mundos – ich kann dies echt nur weiterempfehlen – es gab sogar ein Rolli WC.

Heute haben wir unser Frühstück bei einem kleinen Bäcker ganz in der Nähe eingenommen und machten uns dann direkt zu einem schönen Stadtspaziergang auf – wir liefen durch kleine gemütliche Straßen, sahen viele Kirchen und echt nette kleine ecken.

IMG-20151014-WA0010IMG-20151014-WA0011IMG-20151002-WA0043 20151001_142035 20151001_135131 20151001_133921

Da heute die Sonne schien mussten wir natürlich auch ans Meer, hier haben wir die Sonne genossen bei einem Gläschen Sangria. Davor wollten wir noch am Hafen Seilbahn fahren, da ich dazu aber in einen anderen Rolli gemusst hätte und ich dann einfach zu weit unten saß, wodurch ich nichts mehr gesehen hätte haben wir dies gelassen.

20151001_171940 20151001_171958 20151002_121323 20151002_122916

Wir sind dann noch mal Tapas essen gegangen und haben Sangria getrunken, da es wieder anfing zu regnen mussten wir noch mehr Sangria trinken – und sind dann gegen Mitternacht fast im trocknen im Hotel angekommen.

Der Vorletzte Tag empfing uns auch mit Sonnenschein pur, also mussten wir auch draußen Frühstücken bevor wir zum Park Güell, welcher UNESCO Weltkulturerbe ist, gewandert sind. Dieser Berg hat sich echt gelohnt – auch wenn hier echt viele Touris unterwegs waren. Wir hatten einen tollen Blick über Barcelona zum Hafen und spazierten gemütlich durch den Park.

20151002_155537 20151002_130705 20151002_130643 20151002_123608 20151002_123002 20151002_122927

Zum Nachmittag hin sind wir dann auf den Ramblas zum Strand gelaufen und haben uns dort am Strand die Sonne ins Gesicht scheinen lassen – das tat echt gut.

Am Abend haben wir noch ganz lecker Fisch gegessen und natürlich, klar was auch sonst, Sangria getrunken.

 

Da unser Flug schon morgens um 7Uhr ging fragten wir am Abend noch an der Rezeption ob gegen 5Uhr schon die U-Bahnen fahren, damit wir zum Placa de Catalunya kommen, wo wir in den Aerobus mussten um zum Flughafen zu kommen. Dies wurde verneint, also wurde ein Taxi für uns bestellt – dies ging problemlos – Hallo Deutschland, warum geht das hier nicht?

IMG-20151003-WA0000

Ich muss sowieso sagen die ganze Stadt ist super barrierefrei.

Morgens um 5:15Uhr wurden wir am Hotel abgeholt, zum Glück, da es regnete was vom Himmel runter wollte und Blitz und Donner war. Am Flughafen angekommen checkten wir ein, Vueling hat extra einen Schalter für Rollifahrer_innen und einen extra Eingang zum Sicherheitscheck – also nix mit langen Wartezeiten. Aufgrund des Unwetters hatte unser Flug eine gute Stunde Verspätung.

In München angekommen ging es schnell zum HBF da ich von hier weiter nach Ulm musste um in Urlaub 2 zu starten – davon bald mehr.

Ich hatte eine ganz tolle Zeit in Barcelona, danke liebe Sophia – mit dir machen Reisen einfach spaß.

2 Gedanken zu „#jennyunterwegs in Barcelona

  1. Helga Würz

    Danke Jenny ein toller Bericht, werde ihn nachher gleich meiner Tochter zeigen. Vielleicht bekommt sie dann Lust auf Barcelona.
    Ich wünsch dir eine schöne Woche.

    Gruss Helga W.

    Antworten
  2. Pingback: #jennyunterwegs im Familienurlaub am Bodensee 2015 | Jenny unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*