#jennyunterwegs über die 30 in die Türkei

Ich war mal wieder in meiner zweiten Heimat und diesmal nicht alleine, sondern einige meiner lieblingsmenschen haben mich begleitet.

Ich dachte mir, wieso soll ich im kalten Deutschland meinen Geburtstag feiern, dazu noch einen runden, also habe ich die Idee ganz schnell im Freundeskreis verteilt und ich konnte tatsächlich liebe Freunde gewinnen und meine beste und längste Assistentin Tini, welche mich begleiteten.

Am Samstag (28.5) ging es gegen 15:30uhr los, schnell zum Flughafen Schönefeld – einchecken, Schnaps trinken, in den Flieger von Pegasus Airlines (Abflug 18:30Uhr), 3h schlafen, aussteigen, auf die Rollis warten und hoffen, dass sie alle heile geblieben sind – sind sie, sogar mein kleiner neuer Permobil F5 Corpus – er ist genauso toll zum Fliegen wie sein Vorgänger und dann noch schnell das Gepäck einsammeln.

Gegen 23:30uhr waren wir dann endlich an der frischen Luft vom Flughafen Antalya. Ich suchte kurz, bei den ganzen Abholern, nach dem Mann mit dem Schild mit meinem Namen, nach kurzem warten kam dann auch unser Transfer vorgefahren, natürlich ein barrierefreies Unternehmen (Hanatravel). Nach ca. 45minuten sind wir dann an unserem Urlaubshotel angekommen, dem Luna Blanca Resort&Spa (die aufmerksamen Leser_innen werden von dem Hotel schon gelesen haben, hier war ich bereits 2014 mit meiner Familie).

Da ich der Cheforganisator war, wie ihr euch wahrscheinlich auch vorstellen könnt zumindest die die mich auch außerhalb des Internets kennen, habe ich auch den gesamten Checkin geregelt (dies war etwas kompliziert, da wir nur ein 3 Bettzimmer gebucht hatten für 1 Nacht aber zu fünft waren … ein bisschen hin und her und alles ging seinen Gang (das 3 Bettzimmer hatten wir noch dazu gebucht, da unser Flug etwas nach vorne geschoben wurde und wir dann doch nicht die ganze Nacht in der Lobbybar sitzen wollten).

Ich sagte dann zu den Ladies, lasst uns noch einen Cocktail trinken und dann kurz schlafen um dann direkt gemütlich den ersten Tag zu starten … tja, den Plan hatte ich ohne meine MEGA ÜBERRASCHUNG gemacht. Als ich zur Bar fahren wollte, schaute ich mich nochmal kurz um … und da sah ich 3 Personen die ich kannte, ach dachte ich quatsch … schaute nochmal genauer hin und JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA tatsächlich ich kannte sie – es waren mein Papa mit Silvia und Josi – ich dachte ich träume … ihr könnt euch vorstellen Tränen flossen – natürlich vor Freude.

Sie wollten mit mir meinen 30 Geburtstag feiern … obwohl ich ja zu 100% sicher war das sie in Österreich zu diesem Zeitpunkt Urlaub machen (ich habe sogar eine Buchungsbestätigung dafür gesehen) … oh Mensch ich könnte vor Freude schon wieder weinen … das war soooooooo eine tolle Überraschung – DANKE DANKE DANKE!!!

Ihr könnt euch jetzt natürlich vorstellen, dass diese Nacht nicht nur mit einem Cocktail endete … Frühstück 1 musste ausfallen auf den schreck brauchte ich und meine Freunde, die auch von nichts wussten, 1 2 7 Raki.

Am nächsten Morgen (also gegen 11:30uhr) ging es dann erstmal zum Mittag – wo wir uns dann alle wieder getroffen haben/ natürlich auch meinen Papa, danach ging es für uns alle an den Strand, Sonne pur und 32Grad erwarteten uns – ich würde sagen genau mein Wetter. Die liebe Hanna checkte jeden Punkt für einen perfekten AI Urlaub „Aha, so macht man das … ich verstehe“ war ihr Lieblingssatz im Urlaub. Heute, wie auch die nächsten Tage, stand Erholung und Entspannung auf dem Programm – sprich: schlafen, frühstücken, an den/ in den Pool oder an/ in das Meer, trinken, essen, trinken, trinken, trinken, chillen, trinken, essen, schick machen zum Abendessen, spazieren gehen oder Animation anschauen, trinken, trinken trinken und ein bisschen schlafen.

IMG-20160530-WA0007

Wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt, war der Barmann von der Lobby unser bester Freund, aber auch andere nette neue Menschen haben wir kennengelernt – an dieser stelle herzliche grüße an die 4 Ladies aus Österreich, sowie Fabian und Ronny!

Am Dienstag kam dann noch mein „letzter“ Geburtstagsgast, Anne hatte so viel zutun sodass sie nachreisen musste und das auch noch in die heiße türkische Sonne

IMG-20160601-WA0036 – danke, dass du dich so gequält hast für mich. Pünktlich zum türkischen A la Carte Abend war Anne dann mit ihrer Assistentin Daniela da, Silvia hatte den Tisch für uns 10Personen bereits bei ihrer Ankunft reserviert – die 5 Gänge waren traumhaft lecker und sehr sättigend, zum Abschluss gab es noch aus der Küche einen vorab Geburtstagskuchen für mich.

IMG-20160601-WA0015 IMG-20160531-WA0013 IMG-20160531-WA0008

WhatsApp-Image-20160612 (2) WhatsApp-Image-20160612

Anschließend haben wir uns das Animationsprogramm angeschaut und sind danach auf den Balkon der Lobbybar. Hier warteten alle ganz gespannt das es 24Uhr wurde (ich überlegte kurz ob ich heute nicht mal früh ins Bett sollte 🙂 )! Um 24Uhr wurde ich dann gefeiert mit Kuchen, Blümchen, Sekt, meine lieblingsmenschen und sogar Geschenke erwarteten mich. Oh Mensch – ich habe so einen tollen Geburtstagsanfang gehabt – danke an euch alle.

IMG-20160603-WA0002 IMG-20160601-WA0001 Am nächsten Tag erwartete mich dann noch ein schön Dekoriertes Zimmer, ein Kuchen und ein Geburtstagsbrief vom Hotel. Am Abend hatte Silvia dann noch einen Geburtstagstisch für uns alle im Hauptrestaurant bestellt. Danach bin ich dann noch mit Papa, Silvia und Josi zum Geburtstagsshopping nach Kumköy – Tini durfte mal ein bisschen Pause machen!

Danach nahmen wir alle noch einen Drink und sind dann mal früh, also vor 3 uhr, ins Bett. Tini, Maria und ich mussten dann noch kurz die Sonnenbrillen Kollektion im Hotel testen – schaut selbst.

IMG-20160604-WA0015 IMG-20160604-WA0013 IMG-20160604-WA0008 IMG-20160604-WA0007 IMG-20160604-WA0006

Donnerstagnacht musste ich dann schon meine Familie verabschieden, da diese am Freitag um 6:15uhr abgeholt wurden und wieder Richtung Deutschland aufbrechen mussten. Wir haben die Bar natürlich noch nicht verlassen und haben bis 5:30uhr durchgehalten … das Frühstück musste also mal wieder ausfallen.

Heute war Hannas großer Tag, auch sie ging ins Meer, Anne Maria und ich besuchten es bereits die Tage zuvor– auch ohne Strandrolli ging dies für uns alle mit viel willen und Assistentinnenkraft. Liebes Hotelteam, wenn ihr euch einen Strandrolli anschafft kommen wir definitiv wieder – die Zimmer sind schon echt super, der Service auch und natürlich das Essen ist ein Traum.

Am Abend sind wir dann eine Runde durch Kumköy spaziert, natürlich habe ich meinen Freunden auch meine türkischen Freunde vorgestellt – Birol der beste Brillenverkäufer überhaupt bei Akims Optik ist auch direkt erfolgreich gewesen und hat der lieben Anne eine neue vermacht.

Es war auch der letzte Abend mit Anne und Daniela, da sie uns schon einen Tag eher verlassen mussten … schade aber danke, dass ihr dabei wart.

Am Samstag sind wir dann noch kurz die Brille mit Anne abholen gegangen und wir sind direkt weiter zum Bazar nach Side gelaufen

IMG-20160604-WA0017

– hier muss ich meinen Mitreisenden einen MEGA RESPEKT aussprechen… wir sind bei 32grad über 14Km gelaufen zum Bazar, auf den Bazar – wo wir tolle Sachen gekauft haben und an der Strandpromenade zurück, mit einem kurzen Stopp in der „Süßen Ecke“.

Unser letzter Abend stand an – ich war schon ein bisschen wehmütig … aber ich weiß ja das ich wieder komme 🙂

Die liebe Hanna wollte nochmal richtig steil gehen, aber gegen 3uhr sind wir dann doch mal ins Bettchen, sonst wäre der Flieger womöglich noch ohne uns gegangen.

IMG-20160604-WA0024IMG-20160604-WA0019

IMG-20160602-WA0005

Ich möchte an dieser Stelle nochmal einen ganz großen und lieben Dank an meine Familie und meine Freunde (Anne, Hanna und Maria) und ihre Assistentinnen (Ani und Daniela) aussprechen sowie an die liebe Tini – danke das ihr diesen Geburtstag mit mir in der Ferne unter der türkischen Sonne verbracht habt und ihn zu einem unvergesslichen gemacht habt.

IMG-20160601-WA0003

Liebe Freunde die ihr nicht mitreisen konntet, ärgert euch nicht – wir trinken einen Raki nach!

 

An alle Menschen die aktuell sorgen haben in die schöne Türkei zu fliegen – ich kann euch nur sagen – FLIEGT!!! An der türkischen Rivera ist alles wie immer, nur leider etwas leer. Also buchen und eine wunderbare Zeit dort verbringen.

2 Gedanken zu „#jennyunterwegs über die 30 in die Türkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*